LNA/OrgL Kurs


80-stündiges Qualifikationsseminar zum Leitenden Notarzt bzw. Organisatorischen Leiter Rettungsdienst auf Basis der Empfehlungen der Bundesärztekammer und der FwDV2 für Führungskräfte im Rettungsdienst.

Diesen Kurs können besuchen: Erfahrene Notärzte mit mindestens 5 Jahren präklinischer Berufserfahrung und Rettungsfachpersonal mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung. Im Kurspreis von 799,- € sind Mittagessen und Tagungsgetränke enthalten.

 

Aktuelle Termine:

25. November - 02. Dezember 2017 in Düsseldorf

 

Die Praxis steht im Mittelpunkt

Während des LNA/OrgL Kurses machen wir Sie fit für den Einsatz
als Leitender Notarzt und Organisatorischer Leiter Rettungsdienst. Dabei steht neben der Vermittlung von theoretischem Wissen vor allem die Praxis im Mittelpunkt. Am MEDI-LEARN MANV Simulationssystem werden Großschadensereignisse simuliert und trainiert. Insbesondere die gemeinsame Ausbildung von Leitenden Notärzten und organisatorischen Leitern Rettungsdienst bietet bei den Simulationen eine nahezu perfekte Realitätsnähe.
Die praktischen Übungen sind dabei vom Schwierigkeitsgrad aufsteigend aufgebaut und unterstützen Sie perfekt dabei handlungsstabil für Ihre zukünftigen Aufgaben zu werden. Ein Großteil der theoretischen Inhalte wird anhand von Praxisbeispielen direkt am Simulationssystem erläutert und vereinfacht so den Transfer für den späteren Einsatz.

LNA/OrgL Kurse mit Kind

Kinder gehören für uns im besten Sinne zum Alltag – zum Arbeitsalltag ebenso wie zum Kursalltag. Während des LNA/OrgL Kurses sorgen wir deshalb gegen Kostenbeteiligung und nach Verfügbarkeit für eine Betreuung Ihrer Kinder durch qualifiziertes Personal. So können Sie sich auf die Teilnahme am LNA/OrgL Kurs konzentrieren und dennoch in den Pausen oder bei „Notfällen“ mit Ihren Kindern in Kontakt sein. Gerne erklären wir Ihnen auf Anfrage alle Details rund um dieses Zusatzangebot.

Zertifizierung bei der Ärztekammer

Selbstverständlich wird jeder unserer LNA/OrgL Kurse bei der jeweils zuständigen Ärztekammer zertifiziert, die für ihn in der Regel 80 Fortbildungspunkte vergibt. Die Ausbildung erfolgt entsprechend
den Empfehlungen der Bundesärztekammer für Leitende Notärzte und beinhaltet ergänzend die Empfehlungen der FwDV2 für Führungskräfte im Rettungsdienst.

Auch das Drumherum ist wichtig

Die MEDI-LEARN LNA/OrgL Kurse finden bundesweit statt. Wir erkunden im Vorfeld gemeinsam mit unseren Dozenten aus der Region die dortigen Freizeitmöglichkeiten und stellen Ihnen diese im Kurs vor. An einigen Tagen werden gemeinsame Freizeit- und Abendveranstaltungen angeboten. Selbstverständlich dürfen die Bergfest-Party und die Abschluss-Party nicht fehlen. Während des Kurses versorgen wir Sie mit Getränken und Snacks sowie einem kleinen gemeinsamen Mittagessen – alles im Kurspreis enthalten.

Erfahrenes interdisziplinäres Expertenteam

Das Dozenten-Team setzt sich aus erfahrenen Führungskräften des Rettungsdienstes, Sicherheitsingenieuren mit Forschungsschwerpunkt Bevölkerungsschutz, Führungskräften der Polizei und erfahrenen Leitenden Notärzten zusammen. Gerade die offene Diskussion der Fortbildungsthemen über die Grenzen der am Einsatz beteiligten Organisationen hinweg zeichnet die Fortbildung im Besonderen aus. Das Dozententeam wird darüber hinaus zum optimalen Ablauf vom MEDI- LEARN Kurs-Supportteam unterstützt.


Der Kurs entspricht den Empfehlungen der Bundesärztekammer für Leitende Notärzte und beinhaltet ergänzend die Empfehlungen der FwDV 2 für Führungskräfte im Rettungsdienst. Der Kurs ist bei der zuständigen Ärztekammer zertifiziert und als aufgabenbezogene Pflichtfortbildung Rettungsdienst anrechenbar.

Die Inhalte umfassen unter anderem folgende Bereiche:

• Rechtsgrundlagen
• Organisationsstrukturen
• Ressourcenmanagement
• Sichtung und Dokumentation
• Aufbau des Katastrophenschutzes
• Gefahren an der Einsatzstelle mit CBRN
• Führungslehre und Einsatztaktik
• Leitung von Einsatzdiensten
• Massenanfall von Verletzten
• Fallbesprechungen
• Rettungsdienstliche Versorgung
• Koordination des Transports und Transportorganisation
• Arbeitsweise an der Katastrophenabwehr Beteiligter
• Paniksituationen und Massenphänomene
• Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit und ethische Aspekte
• Geräte- und Fahrzeugkunde
• Plan- und Funkübungen
• Landeskonzepte
• Unfälle mit Gefahrstoffen und Versorgung bei
• Intoxikationen

 

Grundsätzlich sind die Kurstage geteilt: Vormittags vermitteln wir theoretische Inhalte und am Nachmittag simulieren wir MANV-Situationen MEDI-LEARN MANV Simulationssystem.

 

 

Gerne informieren wir Sie per E-Mail, sobald neue Termine für diese Veranstaltung feststehen. Schreiben Sie uns einfach an support@medi-learn.de. Wir bieten alle Kursformate auch als Inhouse Schulung an - bei Interesse der Kursdurchführung in Ihrem Haus, senden Sie uns bitte eine E-Mail.